Blind geheim wählen - wie geht das?

Hallo,

heute möchte ich euch  erzählen, wie ich ohne sehende Hilfe und ganz geheim meine Stimme bei der Bundestagswahl   am 24.09.2017  abgeben konnte.

 

Bereits ein paar Wochen vor der Wahl  habe ich per Post   eine Wahlschablone erhalten. Sie ist ungefähr so lang und breit wie ein Stimmzettel, unterscheidet sich aber sehr von ihm. Die Schablone ist in zwei Spalten unterteilt: Erststimme und Zweitstimme. Statt der Namen der Parteien befinden sich in jeder Spalte  Zahlen von 1 bis 25. Diese Zahlen sind sowohl in Brailleschrift, alsauch in erhabener, stark vergrößerter  Normalschrift vorhanden, sodass die Schablone auch von Menschen ohne Blindenschriftkenntnisse genutzt werden kann. Direkt rechts oder links neben den Zahlen befindet sich ein Loch. In dieses Loch kann man sein Kreuzchen setzen. Damit der Zettel nicht herausrutscht, ist oben eine Lasche, die man herunterknickt. . Trotzdem ist es schwierig, den  Zettel richtig und gerade in die  Pappschablone einzulegen. Welche Partei welcher Nummer auf der Wahlschablone entspricht, ist einer Audio-CD zu entnehmen, die in alle Wahlkreise des jeweiligen Bundeslandes, aus dem man kommt, unterteilt ist.

 

Mein Fazit: Gute Idee aber mit Verbesserungsbedarf!!!! Die CD ist nicht das ideale Medium für solche Informationen, denn man muss sich weit vor der Wahl mit der aufgesprochenen Liste beschäftigen. Und ich weiß nicht, ob jeder weiß, welchem Wahlkreis er angehört. Hier wäre eine Möglichkeit, der CD zusätzlich Textdateien beizufügen oder die Liste in verschiedenen Formaten anzubieten.

 Dies würde die Schablonen deutlich benutzerfreundlicher machen.

 

Habt ihr auch Erfahrungen mit der Wahlschablone gemacht? Falls ja, schreibt sie doch einfach in die Kommentare. Ich bin gespannt, was ihr von der Schablone  haltet!!!

 

Bis ganz bald

eure Carina

 

Carina am 24.9.17 20:58

Letzte Einträge: LydiasWelt stellt sich vor, Eine Führhundausbilderin erzählt , Mein erstes Dinner in the dark , Wie ich trotz Muskelschwund meinen PC bediene, Die Geburt unseres Blogs oder wie anders-und-doch-gleich entstanden ist, Teddys mit Behinderungen/Teddys als Erinnerungen

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sebastian / Website (28.6.17 21:28)
Hallo Carina,

ich kenne diese Schablonen. Ich lasse mir beim Einlegen helfen und prüfen, ob alles übereinstimmt. Einmal gab es deutliche Abweichungen zwischen Schablone und Wahlzettel, da habe ich mich auch an den Herausgeber gewendet. Vor einigen Jahren gab es die Informationen auch in Punktschrift. Heute wär vielleicht auch digital schriftlich eine Idee. Was man sonst machen kann, außer die Schablone möglichst genau zu fertigen, fällt mir auch nicht ein.

Gruß Sebastian

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen